Migräne

Weg des Fühlens des Verzeihens und Annehmen wie ich bin.

Migräne ist echt ein richtig schmerzhaftes Paket. Gefüllt war es bei mir mit 3 Tage die Woche Schmerzen bis zum Erbrechen. Nur mit Schmerzmittel bewaffnet unterwegs zu sein und wehe sie gingen aus – Panik – und obendrein halfen sie nicht immer. 

Wenn du das hier liest, weißt du vielleicht Bescheid. Welche Freude es ist schmerzfreie Tage zu haben – hurra - und wie du aus dem Leben ausgeknockt wirst von diesem mächtigen Schmerzmonster das gefühlt hinter jeder Ecke auf dich lauert. Nach vielen Arztbesuchen haben sie    außer diesen kleinen Tabletten keine Lösung für mich. Prognose: Unheilbar!

(diesem unfreundlichen abwertenden Arzt gilt bis heute mein Dank, in mir wurde meine Eigeninitiative geweckt).

Meine Schmerzgrenze war erreicht.

Ich machte mich auf den Weg und suchte nach Lösungen. 

Meine Qi Gong Ausbildung war der erste Schritt und begleitet mich nun seit 2004. Bücher, Coachings  und weitere Ausbildungen wie z.B. systemische Aufstellungsarbeit ließen mich mein Geschenk hinter der  Migräne erkennen.

 

Ich wollte mein Leben aus dem Verstand heraus leben. Alles planen und kontrollieren. Ach ja, und natürlich perfekt sein für alle. Gaaaanz tolle Idee.

Erfahrungen von Verletzungen wollte ich nicht mehr, also so wenig wie möglich öffnen.

Und genau so verlief mein Leben: ich war  abgeschnitten und eingesperrt. 

Von meinen Tabletten kontrolliert. Mein Schmerz plante mein Leben.

 

Mein Heilungsweg war der Weg des Fühlens des Verzeihens und Annehmen wie ich bin.

Ich erlaube mir meine Macken und erlaube mir meine Stärken.

Ich plane immer noch gern, bin aber flexibel wenn der „große Plan“ anderes für mich parat hat. 

Und da ist echt viel Wundervolles – auch für dich.

Hast du Lust darauf? Was ist in deinem Geschenk?

AMG_Logo.png